Mitglied werden

BFW Factsheet

Vielen Dank für Ihr Interesse am BFW Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. Mit seinen mehr als 220 Mitgliedsunternehmen gehört der Landesverband zu den leistungstärksten der insgesamt acht Landesverbände innerhalb des BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen. Gemeinsam vertreten wir die Interessen der mittelständischen Immobilienwirtschaft auf allen politischen Ebenen. Die Mitgliedschaft im BFW NRW ist eine untrennbare Doppelmitgliedschaft. Sie werden gleichzeitig Mitglied im Bundesverband und dem Landesverband, in dem Ihr Firmensitz angesiedelt ist. Denn das macht unserer Stärke aus.

Sprechen Sie uns direkt mit diesem Kontaktformular an. Wir freuen uns auf Sie!

Die ordentliche Mitgliedschaft:
Der BFW NRW vertritt Bauträger, Projektentwickler und Bestandshalter in den Bereichen Wohnen und Gewerbe. Diese Unternehmen zählen zu den ordentlichen Mitgliedern. Sie sind Mitglied geworden, um Brancheninteressen zu unterstützen und die Leistungen des Verbandes zu stärken. Die Mitglieder bekennen sich mit ihrem Beitritt zur Satzung des BFW. Jedes ordentliche Mitglied hat Stimmrecht im Verband und hat daher unmittelbare Mitsprache. Das Stimmrecht ist unabhängig von der Größe des Unternehmens.

Die außerordentliche Mitgliedschaft:
Als außerordentliche Mitglieder können sonstige natürliche oder juristische Unternehmen aufgenommen werden. Außerordentliche Mitglieder sind beispielsweise Rechtsanwälte, Sachverständige,
Banken, Vermittler, sonstige Dienstleistungen und Produkthersteller. Außerordentliche Mitglieder haben kein Stimmrecht. Außerordentliche Mitglieder dürfen auch natürliche Personen werden.

Die Partnerschaft:
Unternehmen, die Zugang zum Landesverband NRW möchten oder die das Netzwerk in besonderer Weise nutzen möchten, werden unterschiedliche Partnerschaftsmodelle angeboten. Diese unterscheiden sich in der Intensität der Zusammenarbeit und den Leistungen, die der BFW NRW anbietet.

Schritt 1 von 2

50%
  • Ansprechpartner