Maskenfreier Bauträgertag mit toller Resonanz

Köln, 16.09.2021. Der BFW-Landesvorsitzende Martin Dornieden und BfW-Bundesvorstandsmitglied Dirk Salewski gehörten zu den rund 150 Besuchern des diesjährigen BfW-Bauträgertages im Kölner Leonardo Hotel Am Stadtpark. Geimpft oder genesen war der gewünschte Besucherstatus, insofern herrschte ungewohnte Maskenfreiheit in den Veranstaltungsräumlichkeiten.

Insbesondere die Referenten waren sehr zufrieden damit, dass sie schon in fast ungewohnter Weise die Resonanz auf ihre Vorträge direkt in den Gesichtern der Besucher ablesen konnten.

Maurice Schirmer, politischer Referent des BfW-Landesverbandes, übernahm anstelle der erkrankten Geschäftsführerin Elisabeth Gendziorra die Begrüßung und Moderation der kurzweiligen Veranstaltung. Christopher Küas, Fachanwalt für Verwaltungsrecht bei CBH Rechtsanwälte, informierte zunächst über Vorkaufsrechte in der Praxis, bevor Andreas Schulten (Generalbevollmächtigter der bulwiengesa AG) in seiner Projektentwicklerstudie aufzeigte, was in nächster Zeit noch auf die Immobilienbranche zukommen wird.
Der „Bericht aus Berlin“ von Bundesgeschäftsführer Markus Weidling beleuchtete zwei Wochen vor der Bundestagswahl die unterschiedlichen Perspektiven, die sich für Bauträger, Projektentwickler und Bestandshalter durch wie auch immer mögliche Koalitionen ergeben könnten. Sein Statement: „Wir bleiben in der Politik am Ball und werden alles tun, um uns für die Belange unserer Mitglieder stark zu machen.“

Interessante Vertriebsaussichten lieferte der Vortrag von Dr. Christian van Malottki (Senior Researcher der BPD Immobilienentwicklung GmbH) zu der Entwicklung der Wohneigentumswünsche. Mit dem „Projekt Cube Central 378“ lieferte der Geschäftsführer der Cube Real Estate GmbH, Thore Marenbach, einen sehr lebendigen Beitrag zur Bedeutung der nachbarschaftlichen Beteiligung in der Projektentwicklung. „Wir realisieren in Düsseldorf praktisch ein anderes Projekt als geplant“, räumte Marenbach ein.

Einblick in eine neue Ära gab Christine Damke, Geschäftsführerin der BeyondBuild GmbH, anhand vieler Projektbeispiele in ihrem Vortrag zur Gebäude-Digitalisierung. Welchen Stellenwert inzwischen das Thema Fassaden- und Dachbegrünung hat und welche Möglichkeiten sich inzwischen aller Vorurteile zum Trotz ergeben – das war das Thema von Benjamin Küsters, Geschäftsführer der Neusser Küsters GmbH und Präsidiumsmitglied im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e.V.

Echte Innovation gab es dann zum Schluss: Dimitrios Tassikas, Geschäftsführer der gleichnamigen Unternehmensgruppe aus Gütersloh, beschrieb in seinem Vortrag „Wasserstoff für Gebäude braucht mehr als Pioniere“ Hürden und Erlebnisse aus der aktuellen Entwicklung des europaweit ersten komplett CO2 neutralen und wasserstoffversorgten Wohnquartiers in seiner Heimatstadt.
Zusammenfassungen der einzelnen Beiträge können Sie in der nächsten Ausgabe des Impulse-Magazins lesen.

bfw_landesverband_immobiienwirtschaft_verbund_logo.jpg
Wir gestalten die Zukunft des Bauens.
© Copyright 2021 BFW Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. | Düsseldorf

Search